Verschiedenes

Sind Allos Produkte glutenfrei?

Leider ist es uns aus produktionstechnischen Begebenheiten nicht immer möglich, Spuren von Gluten auszuschließen. Begründet liegt dies allein darin, dass zur Herstellung unserer Produkte sehr umfangreiche und komplexe Anlagen genutzt werden. Auch durch gewissenhaftes Reinigen dieser Maschinen, kann niemand mit letzter Sicherheit bestätigen, dass nicht Spuren einer Zutat vom vorher gefahrenen Produkt in das nächste gelangen. Als Pionier in der Naturkostbranche haben wir uns von Anfang an für eine vollständige Angabe aller Inhaltsstoffe eingesetzt. Detaillierte Zutatenlisten von allen unseren Produkten sind daher auf den Produkten und im Internet auf unserer Homepage zu finden. Als Markenhersteller verfolgt Allos das Ziel, ernährungsphysiologisch hochwertige Produkte herzustellen. Eine spezielle Ausrichtung auf die Herstellung von Produkten für Allergiker ist momentan nicht geplant. Um Spuren gänzlich auszuschließen, müssten aufwendige und teure Untersuchungen durchgeführt werden. Solange diese nicht durchgeführt werden, dürfen wir das Produkt nicht als glutenfrei bezeichnen.

Wie erkenne ich Allos Produkte mit veganer Rezeptur?

Allos hat sich der Volldeklaration verschrieben: die Zutatenlisten der Allos Produkte zeigen alle Zutaten, die in diesem Produkt eingesetzt werden, alle Zutaten und Verarbeitungshilfen werden in unseren Zutatenlisten genannt. Zusammengesetzte Zutaten wie Schokolade oder Margarine werden in ihren Einzelbestandteilen aufgezählt. Die eventuelle Verwendung tierischer Bestandteile wie Milch oder Butter ist aus der Zutatenliste ersichtlich.

Wie werden BE’s berechnet?

Die Broteinheit (Abk. BE) ist die Maßeinheit für die Menge der in der Nahrung enthaltenen Kohlenhydrate. Die Broteinheit ist besonders für an Diabetes mellitus Erkrankte von Bedeutung, da diese nur eine reduzierte Menge Kohlenhydrate aufnehmen dürfen. 1 BE entspricht 12,4g Kohlenhydrate.

Rechenbeispiel: 100g Allos Frucht Pur Erdbeere enthalten 29,5g Kohlenhydrate, d.h. 1 BE = 42g Allos Frucht Pur Erdbeere.

Bis vor einigen Jahren haben wir auf all unseren Produkten die Broteinheiten als zusätzliche Kennzahl für den Verbraucher angegeben. Dieser Hinweis sollte es den Diabetikern erleichtern, das Produkt in ihren Ernährungsplan einzubeziehen. Mit der Novellierung der Diät-Verordnung dürfen Produktetiketten keine BE-Angabe mehr tragen.

Wie sind die Nährwerte von Blütenpollen?

Allos Blütenpollen setzen sich aus ca. 50 bis 60 Prozent Kohlenhydraten, ca. 15 bis 30 Prozent Eiweiß, ca. 4 Prozent Fett, ca. 5 Prozent Ballaststoffe und Wasser zusammen. Die Nährwerte schwanken je nach Ernte und Sorte der Pflanzen. Aufgrund der enormen Schwankungen geben wir keine Nährwerte auf der Verpackung der Blütenpollen an.

Allos Blütenpollen werden werterhaltend geerntet und anschließend schonend bei maximal 40°C getrocknet. Da die Blütenpollen durch die Luftfeuchtigkeit verderben, werden sie bei uns unter Vakuum verschlossen. Dadurch sind sie bis zu 18 Monate haltbar. Sie sind mikrobiologisch überprüft und frei von nachweisbaren Schadstoffen.

Welche Zimtsorte wird in Allos Produkten eingesetzt?

Wir verwenden für alle Allos Produkte ausschließlich Bio Ceylon-Zimt, um den Cumarin-Gehalt so gering wie möglich zu halten. Der Cumarin-Gehalt jeder Charge wird geprüft, damit nur Chargen mit niedrigen Gehalten in die Produktion gelangen.

Worin unterscheiden sich Lavandinöl und Lanvendelöl?

Die Bezeichnung Lavendelöl darf nur für Lavendelöl verwendet werden, das zu 100 Prozent aus wildem Lavendel gewonnen wird. Bei Allos Lavandinöl handelt es sich um eine Mischung aus 95 Prozent Lavandin (bot. Lavandula hybrida) und 5 Prozent wildem Lavendel (bot. Lavandula angustifolia). Da der Hauptbestandteil Lavandin ist, muss als Produktbezeichnung Lavandinöl gewählt werden.
Lavandin ist eine natürliche Kreuzung zwischen Wildlavandel und Speiklavandel und vereint deren Eigenschaften. Lavandin wächst, im Gegensatz zum wildem Lavendel, in tieferen Lagen. Er wird als robuste Sorte bezeichnet, die auch in Plantagen gut gedeiht. Sein Duft ist würzig-frisch mit herb-blumigem Unterton.

Warum befindet sich Kartoffelstärke in Fruchtschnitten?

Allos Fruchtschnittenwerden aus ausgesuchten Zutaten hergestellt. Eine Zutat ist Persipan, eine marzipanähnliche Masse aus Aprikosenkernen und Honig. Damit Persipan analytisch von Marzipan unterschieden werden kann, muss Persipanmasse entsprechend der gesetzlichen Vorgaben 0,5 Prozent Kartoffelstärke enthalten.

Was ist Palmfett und warum wird es in manchen Allos Produkten eingesetzt?

Der Rohstoff Palmfett (Palmöl oder Palmkernfett) wird aus den Früchten bzw. den Kernen der Ölpalme gewonnen.

Für unsere Bio-Produkte setzen wir keine Zutaten ein, die in ihrer natürlichen Struktur verändert wurden wie es beispielsweise bei gehärteten Fetten der Fall ist. Das von uns verwendete nicht gehärtete Palmfett enthält einen sehr geringen natürlichen Transfettsäuregehalt von <2%. Transfettsäuren haben eine ungünstige Wirkung auf die menschliche Gesundheit. Gehärtete Fette haben einen deutlichen höheren Transfettsäuregehalt.

Bei der Herstellung von Lebensmitteln sind auch die technologischen Eigenschaften von besonderer Bedeutung. Für Allos Produkte benötigen wir für die Herstellung von Gebäck ein bei Raumtemperatur gut zu verarbeitendes Fett. Palmöl und Palmkernfett sind hier zentrale, nicht zu ersetzende und vor allem texturgebende Komponenten. Nur mit flüssigen Pflanzenölen lassen sich weder Kekse herstellen noch maschinell ausformen. Deswegen wird neben Butter vor allem Margarine verwendet, deren Konsistenz durch die Kombination unterschiedlich fester und flüssiger Fette und Öle eingestellt wird. Bei der Herstellung von Allos Gourmet Pasteten verleiht das Palmkernfett der Pastete die cremige und streichfähige Konsistenz sorgt für den zarten Schmelz im Mund sowie für eine lange Haltbarkeit der Pasteten. Geschmacklich sind beide Fette, Palmöl und Palmkernfett weitestgehend angenehm mild bis neutral. Außerdem wird Palmfett nicht so schnell ranzig wie andere Öle, so dass Produkte, die dieses Fett enthalten, sich durch eine gute Haltbarkeit auszeichnen.

Bei dem von uns verwendeten Palmfett handelt es sich um Bio-Palmfett aus Kolumbien, welches zusätzlich RSPO zertifiziert ist.

Bei der Gewinnung von Palmfett ist wie bei allen landwirtschaftlichen Erzeugnissen, die das Bio-Siegel tragen, entscheidend, dass ökologische Richtlinien eingehalten werden. Bei dem Plantagenland handelt es sich um Land, das bereits seit vielen Generationen landwirtschaftlich genutzt wird. Durch die Umstellung auf Bio-Anbau wurde die Bodenfruchtbarkeit der landwirtschaftlichen Fläche über die Jahre verbessert. Zudem werden Ausgleichsflächen erhalten bzw. neu geschaffen. Durch eine sehr enge und intensive Zusammenarbeit mit unseren Vorlieferanten und Herstellern von Bio-Palmöl und Bio-Palmkernfett stellen wir sicher, dass unsere Zutaten auch fair und nachhaltig erzeugt werden. Aus diesem Grunde haben wir unsere Lieferanten verpflichtet nur RSPO (Roundtable of Sustainable Palm Oil) zertifiziertes Bio-Palmfett zu liefern.

Um unsere Kunden immer transparent über die enthaltenen Zutaten zu informieren führen wir bei allen Allos Produkten eine Volldeklaration der Zutaten durch.